Kennenlern-Shooting mit Denise :-)

Seit Jahresbeginn suche ich wieder nach Fotomodellen, denn neben meinen beiden Stamm-Modellen Denise und Carmen könnte ich noch ein blondes Model gebrauchen. 😉
In der Model-Kartei habe ich Denise aus Duisburg gefunden. Zwar nicht blond, aber trotzdem mit ihren kurzen brünetten Haaren und den hellen blauen Augen ein interessanter Typ, so daß ich mit ihr ein Treffen vereinbart habe. Da Denise noch keine 16 Jahre alt ist, wurde sie von ihrer Mutter begleitet. Außerdem haben wir uns in Duisburg verabredet, damit sie sozusagen ein Heimspiel hat. 😉 Normalerweise treffe ich mich mit dem Fotomodel immer zuerst vorab, um sich etwas kennenzulernen und ein mögliches Shooting zu besprechen. In diesem Fall haben wir aus Termin- und Wettergründen den Innenhafen gewählt, um gleich die Option zu haben, ein kleines Probe-Shooting durchführen zu können. Es war zwar recht kalt und windig, aber das Wetter spielte ansonsten noch mit, so daß wir tatsächlich das Kennenlernen mit einem Shooting verbinden konnten. Denise hatte Kleidung und Accessoires zum wechseln dabei, deshalb konnten wir gleich ein paar unterschiedliche Portrait- und Fashion-Aufnahmen machen.
Dieses mehr oder weniger unvorbereitete Shooting war sehr vielversprechend. Denise ist ein lockerer umgänglicher Typ, der auch selbst Ideen einbringt. Sie hat sich bereits aus Modezeitschriften grundlegendes Posing angeeignet sowie Ideen gesammlt. Außerdem fotografiert sie selbst auch ein wenig, so daß sie Interesse für die Fotografie und technische Verständnis mitbringt. 🙂
Ich hoffe, daß es auch mit ihr zu einer längerfristigen Zusammenarbeit kommt. Sie hat Potential als Model, und wir könnten sicher gemeinsam noch manches interessante Projekt umsetzen.
Outdoor-Shooting mit Denise in DuisburgOutdoor-Shooting mit Denise in DuisburgOutdoor-Shooting mit Denise in DuisburgOutdoor-Shooting mit Denise in Duisburg

Fotomodel Denise: Sedcard Model-Kartei

Outdoor-Shooting im Innenhafen Duisburg

Dieses Outdoor-Shooting war bisher eine der größten Aktionen die ich geplant und durchgeführt habe. Ich hatte zwar früher bereits bei vereinzelten Shootings mit einer Visagistin zusammengearbeitet, allerdings immer nur im witterungsgeschützten Studio. 😉 Außerdem hatte ich mit Carmen und Denise zwei Fotomodelle für die Aufnahmen im Innenhafen von Duisburg vorgesehen.
Schönes Wetter bereitet keine Schwierigkeiten, eine halbwegs ruhige Stelle findet sich fast bei jeder Location und selbst wenn es etwas windig ist, kommt eine professionelle Visagistin mit der Situation zurecht. Wenn zu erwarten ist, daß es regnet, während die Visagistin das Model zurecht macht, dann braucht man eine entsprechend geschützte Stelle.
Da es im Innenhafen einige Lokale gibt, waren wir gegen schlechtes Wetter gewappnet und konnten daher in trockene Räumlichkeiten wechseln. 🙂 Eine kleine Einschränkung hatten wir aber trotzdem hinzunehmen, es war kein Stromanschluß verfügbar. Allerdings zeichnet sich hier auch eine sehr gute Visagistin aus, wenn sie ohne technische Hilfsmittel trotzdem eine perfekte Frisur hinbekommt. 😉
Ein Beauty-Makeup dauert durchschnittlich fast immer eine Stunde, mit aufwendiger Frisur sogar durchaus länger. Diese „Wartezeit“ sollte der Fotograf immer berücksichtigen bei seiner Planung. Wenn man z.B. ein Studio bucht, sollte man deshalb versuchen, daß Model und Visagistin bereits eine Stunde vor Shootingbeginn da sind, damit schon mit dem ersten Styling vor der zu zahlenden Studiozeit begonnen werden kann. Im Regelfall kann man sich im Mietstudio vor der tatsächlichen Mietzeit treffen. Ein Umstyling während des Shootings kostet demnach doppelt, zum einen die Visagistin, zum anderen das in der Zeit gebuchte Studio.
Bei diesem Shooting habe ich nun den Vorteil von zwei Modellen genutzt, um Wartezeiten zu kürzen bzw. zu vermeiden. 😉 Nachdem Denise fertig gestylt war, habe ich mich mit ihr auf den „Foto-Spaziergang“ durch den Innenhafen gemacht. Während wir Aufnahmen gemacht haben, wurde Carmen von Jenny zurecht gemacht. Nach dem ersten Rundgang mit Denise, war Carmen fertig, und ich bin dann mit ihr auf „Foto-Tour“ gegangen. Denise wurde kurz von Jenny nachgestylt, und danach folgten beide Carmen und mir. Das hatte den Vorteil, daß Jenny nun zwischendurch das Makeup bei Bedarf korrigieren konnte. Außerdem konnte ich mit Denise noch Aufnahmen an den Örtlichkeiten machen, an denen wir zuvor noch nicht gewesen sind. Abgesehen davon war es auch möglich Bilder mit beiden Fotomodellen zusammen zu machen. 😉
Da eine Visagistin nur in ganz seltenen Fällen noch auf TfP-Basis arbeitet, diente dieses Shooting auch dazu, Jenny kennenzulernen und testweise einmal mit ihr zusammenzuarbeiten. Als Ergebnis kann ich dazu nur sagen, daß das Preis-/Leistungsverhältnis bei Jenny stimmt. Auch Carmen und Denise waren mit der Arbeit zufrieden, so daß es sicher zukünftig zu einer weiteren Zusammenarbeit kommen wird. Damit habe ich mein Netzwerk bestehend aus den Fotomodellen Carmen und Denise, vermutlich um eine Visagistin erweitert. 🙂

Outdoor-Shooting mit Carmen in DuisburgOutdoor-Shooting mit Carmen in DuisburgOutdoor-Shooting mit Denise in DuisburgOutdoor-Shooting mit Denise in Duisburg

Fotomodel Carmen: Sedcard Model-Kartei
Fotomodel Denise: Sedcard Model-Kartei
Visagistin Jenny: Sedcard Model-Kartei

Outdoor-Shooting im Revierpark Mattlerbusch

Mein zweites Outdoor-Shooting in diesem Jahr war eine gewagte Aktion aufgrund mehrerer Aspekte. Zwar treffe ich mich mittlerweile immer vorab mit dem Fotomodel, um es etwas kennenzulernen und um das geplante Foto-Shooting zu besprechen, aber das sagt natürlich noch nicht viel darüber aus, wie die Zusammenarbeit tatsächlich verlaufen wird. Mit ein wenig Menschenkenntnis kann man aber aus dem Gespräch schon absehen, ob es passen könnte oder nicht. 😉
Nachdem ich in letzter Zeit einige negative Erfahrungen gemacht habe, weil die Fotomodelle kurzfristig Shooting-Termine abgesagt hatten bzw. sogar unentschuldigt nicht zum Vorab-Treffen erschienen sind, 🙁 habe ich es diesmal mit einem U18-Model versucht. Bei minderjährigen Models haben die Erziehungsberechtigten die Erlaubnis für Foto-Aufnahmen zu erteilen und auch den Model-Vertrag zu unterschreiben. Aus diesem Grund habe ich gehofft, daß ich dieses Mal mit mehr Zuverlässigkeit seitens des Models rechnen kann; und so war es dann auch. 🙂 Denise erschien mit ihrer Mutter beim Treffen sowie auch beim Shooting. Das ist auch oberstes Gebot bei Foto-Aufnahmen mit Minderjährigen, das Model sollte immer von einem Erwachsenen, möglichst einem Erziehungsberechtigten, begleitet werden.
Auch wenn Denise bereits einige Shootings durchgeführt hatte, so war sie logischerweise auch aufgrund ihrers Alters noch unerfahren bezüglich des eigenständigen Posings. Das bedeutet für mich als Fotografen, daß ich mich nicht nur um die technische Seite zu kümmern habe, sondern auch noch genauer auf das Posing des Models zu achten und es ggfs. zu korrigieren habe. Dieser Punkt trifft selbstverständlich ebenfalls auf volljährige Fotomodelle zu, die zum ersten Mal vor der Kamera stehen, daran sollte man als Fotograf also immer denken, wenn man mit Anfängern egal welchen Alters zusammenarbeitet.
Abgesehen von dem unerfahrenen, minderjährigen Fotomodel hatte ich es auch noch mit einer unbekannten Location zu tun, denn Denise hatte sich den Revierpark Mattlerbusch in Duisburg als Location ausgesucht. Um nicht ganz unvorbereitet dazustehen, bin ich frühzeitig vor dem Shooting-Termin hingefahren, und habe den Park etwas ausgekundschaftet. Der Park bietet mit seinen Grünflächen und einem kleinen angrenzenden Waldgebiet einige Möglichkeiten. Abgesehen von den Grünanlagen, gibt es auf den Wiesen große Steine bzw. Felsblöcke unterschiedlicher Form und Farbe die man als „Requsite“ nutzen kann, Steinmauern in verschiedener Höhe und Form, sowie die Saline und einen kleinen künstlichen Wasserfall.
Mit dem Wetter hatten wir Glück, es war trocken und warm, allerdings waren wir zu früh vor Ort. Da es nur gering bewölkt gewesen ist, schien überwiegend die Sonne, d.h., um 14:30 hatten wir es noch mit sehr harten Licht zu tun. Unter diesen Bedingungen wäre ein Assistent hilfreich gewesen, der mit Reflektor bzw. Diffusor die Lichtverhältnisse hätte verbessern können. In diesem Punkt war ich schlecht vorbereitet, da habe ich mich vom Wetter überraschen lassen. Aber nur aus Fehlern lernt man, und macht es dann beim nächsten Mal besser. 😉
Im Schatten konnte ich mit einem Aufhellblitz die Lichtverhältnisse besser kontrollieren, aber im grellen Sonnenlicht war es schon schwieriger die Lichtsituation zu meistern. Vor allem dann, wenn sich plötzlich doch mal wieder ein paar Wolken vor die Sonne geschoben haben. Diese ständigen wechselnden Lichtverhältnisse waren schon eine Herausforderung, da sehnt man sich ins Studio zurück. 😉
Trotz aller widrigen Umstände und Unwägbarkeiten haben wir gute Ergebnisse erzielt, und es sieht nach einer vielversprechenden Zusammenarbeit aus, die vermutlich in Folgeshootings fortgeführt wird. Nicht zuletzt auch durch die abschließende Foto-Serie, die wir spontan auf dem Heimweg aufgenommen haben. Bei einem kurzen Zwischenstop, haben wir noch ein paar Aufnahmen in einem Rapsfeld gemacht. Allein für diese Bilder hat sich der Tag gelohnt. 🙂 Der bewölkte Himmel sorgte am späten Nachmittag für weiches Licht, das kräftige Gelb des Felds bildete den richtigen Rahmen für das ausdrucksstarke, hübsche Gesicht von Denise. Damit konnten wir mit sehr starken Portraitbildern nach Hause fahren.
Denise im Revierpark Mattlerbusch DuisburgDenise im Revierpark Mattlerbusch DuisburgDenise im Revierpark Mattlerbusch DuisburgDenise im Revierpark Mattlerbusch Duisburg

Fotomodel Denise: Sedcard Model-Kartei