Wozu dient eine Gegenlichtblende?

Eine Gegenlichtblende, auch Streulichtblende genannt, ist ein nützliches Objektivzubehör. Man sollte dieses Teil immer vor das Objektiv schrauben. Zum einen verhindert sie Blendenflecken, die eventuell ein Bild ruinieren können, zum anderen schützt sie die Frontlinse vor Schmutz und Regen.
Bei teuren Objektiven ist eine entsprechende Gegenlichtblende dabei, ansonsten bietet der Objektivhersteller das passende Zubehör an. Von Fremdherstellern gibt es Universalgegenlichtblenden, die auf unterschiedliche Objektive passen und für einen Brennweitenbereich von ca. 50 bis 200 mm verwendbar sind. Aufpassen sollte man aber bei Weitwinkel- sowie langen Teleobjektiven, bei denen eher Blendenflecken auftreten. Der Bildwinkel eines Weitwinkelobjektivs ist so groß, daß eine nicht passende Streulichtblende mit in das Foto ragt und dunkle Bereiche in den Bildecken (Vignettierungen) verursacht. Bei Teleobjektiven sollten die Gegenlichtblenden tief genug sein, um Streulicht zu verhindern, das Blendenflecken erzeugt.

Verwandte Beiträge